Donnerstag, 29. März 2012

Rückschritte und Fortschritte

Gestern hatte ich mich so gefreut, dass das Schnittmuster im Briefkasten lag! Doch dann musste ich feststellen, dass es die Anleitung für die falschen Größen war. Mal sehen, wie das weitergeht. Das dauert ja wieder einige Tage. So lange werde ich eben am Frühlingsjäckchen arbeiten - wie gehabt, immer 20 Reihen vor, 10 zurück. Immer schön Fehler machend. Pah! Ungeduldig? Ich? Naja. Aber das muss ich jetzt wohl ertragen. Wie gut, dass Stricken beruhigt! Und auch stundenlanges Enttüddeln von Garnknoten kann meditativ wirken. Man darf nur nie zu viel erwarten. Wie ihr seht, ist dieses Projekt mein Geduld-Findungs-Projekt.

Und morgen geht es ein paar Tage in den Urlaub in die Niederlande. Neuland. Ich freue mich so! Und der Balkon ist geputzt und die Wohnung wird mich auch sauber und ordentlich empfangen (vom Arbeitszimmer abgesehen...). Das Soll ist erfüllt und ich freue mich auf den Stoffmarkt. (Ohje, neue Suchtgefahr!) Ohne wenn und aber!!!

Hier ist noch ein kleines Bild von meinem neuen Equipment: *freu*


Vor einigen Jahren war meine Mutter so genervt von ihrer Nähmaschine, dass sie mir ihre geschenkt und sich eine neue gekauft hat, die technisch hochwertiger ist und die sie anscheinend besser versteht - so ein Glück für uns beide! Und so habe ich eine "Pr*vileg 5013" mit 20 verschiedenen Programmen, mit der ich bisher eigentlich nur für den Haushalt genäht habe. Nach dem Urlaub werden endlich meine Kurven umnäht!

Mittwoch, 28. März 2012

Zwei neue Rubriken

Ich lieeebe Puzzle! Puzzeln ist wunderbar entspannend und hat mich die letzte Arbeitswoche überstehen lassen:
Dieses Mädchenpuzzle (es steht übrigens "Erwachsenenpuzzle" auf der Packung!) ist so wunderbar rosa und kitschig, das musste ich einfach machen! Sonst kaufe ich gerne die 1000-Teile-Puzzle von Nene Th*mas.


Nachdem ich durch den Frühlingsjäckchen-Knitalong, den Catherine koordiniert, durch die Nähbloggerwelt schweife, will ich nun unbedingt auch mal Kleidung für mich nähen. Bisher habe ich Kissenhüllen und Vorhänge genäht und Kleidung enger genäht, nun will ich ein Kleid machen. Jetzt warte ich auf den Schnitt, den ich bestellt habe und für den ich gestern den perfekten, frühlingshaften, wohl nie aus der Mode kommenden Jerseystoff gefunden habe (ich muss ja nicht gleich am Reißverschluss scheitern...). Aber im Vergleich zu dem, was ich in anderen Blogs so gelesen habe, war der Stoff nicht gerade billig. Im Vergleich zum ursprünglichen Preis allerdings schon. Egal, er ist gemustert und ich hoffe sehr, dass er Fehler verzeiht bzw. kaschiert. Nun werde ich mich mal weiter ausrüsten gehen!
Ich wünsche euch einen wunderbaren Frühlingstag!

MMM 1

Bei Catherine habe ich schon gestöbert und mich auf den Frühling eingestimmt (ich will auch schöne Sommerkleider nähen!). Der passende Soundtrack dazu wird draußen fleißig gezwitschert.

Und hier ist mein Beitrag (oh Mann, die an der Körperhaltung ist ja katastrophal muss ich arbeiten!):


Etwas angeknittert, aber top in Schuss (die Tunika)! Das Modell ist aus der Reb*cca 27 von 2004, gestrickt habe ich es vor ein paar Jahren aus Lana Gr*ssa Giza, einem Superschnäppchen aus dem Wolloutlet. Das war mein erster Pullover, den ich für würdig befand, getragen zu werden. Davor gab es zwei Versuche: einen in rot, der zu kastig war, einen in lila, dessen Nähte mich nicht überzeugt haben.
Dieses aschige Türkis finde ich super, aber Gestrick, das mit 7er-Nadeln produziert wird und kein dicker Wollpulli sein soll, finde ich gewöhnungsbedürftig. Aber hier funktioniert es - die Tunika fällt sehr schön.

Dienstag, 27. März 2012

Frühlingsjäckchen - Schritt 5, letzter Zwischenstand

Nun ja, es lohnt sich gar nicht, ein neues Foto einzustellen. Mein Rückenteil hat sich nur verdoppelt. Ich hatte gehofft, es heute abketten zu können.
Aber jetzt habe ich Urlaub - mal sehen, ob das hilft. ;)
Ich habe sogar die total kühne Idee, mein erstes Kleid zu nähen... Den Stoff habe ich heute gekauft. Es ist soo schwer, schönen Stoff zu finden, sogar in Hannover! Vielleicht habt ihr Erfahrung mit Stofffarben?!

Noch drei Wochen - da geht doch noch einiges, oder? *lach*

Hier geht es zu den fleißigen Frühlingsjäckchen-Strick- oder -Häkel-bienen. ;)

Montag, 12. März 2012

Frühlingjäckchen-KAL, Zwischenstand (Schritt 4)

Nachdem ich mich lange ums Rechnen gedrückt hatte, habe ich nun das Rückenteil vollständig berechnet. Und wenn es in demselben Stricktempo weitergeht, werde ich auch noch so ziemlich die Zeit brauchen, die wir haben. Aber ich habe ja viele liebe virtuelle Mitstrickerinnen (hier), die mich motivieren. :)

Donnerstag, 8. März 2012

Aurelie wird erwachsen...

Geschafft. Aurelie hat einen Rücken. Und wie es aussieht, brauche ich vorne nicht mehr viel im Muster weiterstricken, weil die Jacke einen V-Ausschnitt bekommen soll. Mir wird gerade erst bewusst, dass ich mich nun von diesem Muster verabschieden muss. Wie gut, dass ich noch mein Frühlingsjäckchen zu stricken habe! Dazu aber erst am Montag mehr. ;)
Hier ist der brandaktuelle Zwischenstand - daher auch die antik anmutenden Fotos mangels Tageslicht...


Den Rücken habe ich im Maschenstich geschlossen, so sind die Teile leicht versetzt, aber das Muster fliesst trotzdem schön zusammen wie ich finde. Jetzt geht es mit wenigen Reihen der Front und dem unteren Rippenabschluss weiter - hoffentlich geht das gut und alles sitzt nachher so, wie es soll! Und wer weiß, wie die Minijacke gespannt aussieht? Oder soll ich nicht? Ich mag den Entstehungsprozess eines Eigendesigns!

Die Methode, beide Ärmel zeitgleich zu stricken, hat sich auf jeden Fall bewährt, auch wenn ich manchmal gepennt habe und ribbeln musste.

Dienstag, 6. März 2012

Gott, gib mir Geduld - sofort!

Ich tue sehr viel. Leider hat das alles nichts mit Handarbeit zu tun und bringt kein materielles Produkt hervor, das geeignet wäre, hier gezeigt zu werden.
Die Umstellung vom krankheitsbedingten Turbostricken zum alltäglichen Wenigstricken hat mich erwischt wie eine Vollbremsung auf der Autobahn. Aber ich schleiche so vor mich hin und bald gibt es wieder ein Fortschrittsbild meiner Aurelie-Jacke - dann vielleicht schon mit Rücken. :)