Montag, 27. Februar 2012

Frühlingsjäckchen Schritt 3

Puh, das war knapp! Heute erwartete mich dies:


Das Paket von Wolle Rödel! 7 Knäul Mille Fili in Kirschblütenweiß für meine "Cherry Blossom"!



Ich stöberte beim Miniprobenstückchen-Stricken schonmal in einigen Blogs. Ich muss zugeben: das Lesen aller Beiträge dauert bei mir eine Woche. Die Frühlingsjäckchen sind so unterschiedlich und alle schön!


Im Bild seht ihr meine idiotensichere Markierung der Maschenprobe: In einem Fadenende des oberen Stücks sind vier Knoten für Nadelstärke 4, in den Fadenenden des unteren Stücks befinden sich einmal drei, einmal ein Knoten für Nadelstärke 3,5.
Ungewaschene, ungespannte Maße nach meiner Hochrechnung:
               mit 4 mm: 23 Maschen x 30 Reihen,
               mit 3,5 mm: 25 Maschen x 31 Reihen.
Das Muster macht Spaß, ist aber nicht anstrengend. Nun warten die Minis auf die nächste Waschmaschinenladung, um gewaschen und dann gespannt zu werden - zum Glück habe ich jetzt zwei Wochen Zeit.
Und die mittlerweile fertiggestrickten Ärmel von "Aurelie" warten ja auch auf weitere Bearbeitung...

Hier bei Catherine findet ihr die anderen fleißigen Strickerinnen und Häklerinnen.
 ______________________________

Nachtrag (1.3.):
 Weiß auf weiß war eine gaaanz schlechte Idee! Wie konnte ich auf so etwas kommen?

Die Maschenprobe, die sich schon beim Stricken angenehmer anfühlte, hat das Rennen gemacht: mit 3,5 mm-Nadeln komme ich nach dem Spannen auf die gewünschten 22 Maschen x 30 Reihen pro 10 cm. Kein Umrechnen nötig! Das Wochenende kann kommen!

Samstag, 25. Februar 2012

WIP und Warten

Wie erwartet wächst meine selbstentworfene Aurelie und die Technik, beide Ärmel auf einmal zu stricken, finde ich sehr überzeugend. So habe ich inzwischen zwei halbe Ärmel und was mich sehr freut: Ich bin jeweils noch beim ersten Knäul. Nur muss ich mir wirklich gut überlegen, wie ich dann weitermache, um möglichst die ganze Wolle aufzubrauchen.


Die bestellte Wolle für "Cherry", mein Frühlingsjäckchen, lässt auf sich warten. Dabei habe ich vorgestern eine Mail erhalten, dass die Wolle nun auf dem Weg sei. Nunja, umso besser für Aurelie! Sobald die neue Wolle eintrifft, werde ich nur noch Augen meine weiße Kirsch(blüt)e haben...

Und heute habe ich dieses Schätzchen bestellt und freue mich schon darauf, es nächste Woche in Händen zu halten!

Freitag, 24. Februar 2012

Sweet Vanilla ist fertig

Dank diverser Infekte und dem Unvermögen arbeiten zu gehen, habe ich in der letzten Zeit soviel gestrickt wie nicht einaml in den letzten drei Jahren zusammen!
Jetzt ist diese superschöne Tunika "Sweet Vanilla" fertig und ich kann sie (noch) nicht ausführen:

(Memo an mich: neuen Kameraakku kaufen, möglichst "Fotografen" organisieren! - Bitte an das Wetter: mehr Sonne!)
Designed wurde sie von Veera Välimäki, die noch viele andere schöne Anleitungen geschrieben hat, die supergut geschrieben sind: RainKnitwear.

Technisches:
Verstrickt habe ich 365g "Meilenweit 100 Cotton Mustique Stretch" von Lana Grossa in türkis-lila-meliert mit 4mm-Nadeln (glatt rechts) bzw. 2,5mm-Nadeln (Bündchen). Die Ärmel habe ich verlängert und etwas anders gestrickt, an der Taille habe ich mehr Maschen abgenommen und für die Hüfte mehr Maschen zugenommen als angegeben. Laut Anleitung umfasst mein Körper 4!!!!! verschiedene Größen. Hach, ich liebe Mathematik, wenn sie mir beim Stricken hilft!

Neu gelernt habe ich, verkürzte Reihen zu stricken und dass Rippenabschlüsse IMMER mit kleineren Nadeln gestrickt werden sollten.
Hier ist meine "Sweet Vanilla" übrigens bei Ravelry.

Aber was mache ich jetzt mit den restlichen 235g? Ich kann nie die richtige Menge abschätzen. Früher war es zu wenig, heute kaufe ich eher zuviel.

Meine nächste Aufgabe wartet schon: ein selbstentworfenes Ajourprojekt aus Baumwolle: Aurelie.

Dienstag, 21. Februar 2012

Frühlingsjäckchen, Schritt 1 und 2


Catherine hat einen Frühlingsjäckchen-KAL gestartet und ich mache kurzerhand mit.
In der letzten Woche habe ich sehr viel gesurft und einiges gesehen, das mir sehr gut gefallen hat.
Meine Quelle ist vor allem Ravelry, aber auch bei Drops finde ich immer wieder schöne Dinge, die ich gerne stricken möchte. Außerdem mag ich Knitty und ich stöbere auch gerne in Strickzeitschriften - oft in Bahnhofsbuchhandlungen, wenn ich reise, habe mir aber schon seit Jahren keine mehr gekauft.
Meine Favoriten sind zur Zeit Laar, eine verspielte und romantische Jacke aus sehr dünnem Garn: